What do you searching for?

My Room

About Me Art By the way

Classroom

Labor Lobby (Fun) Geeks Library Profil

Fan room

mexx' o mix manga stuff magic books links

Witziges

chattisch?

man kann Kindern nichts mehr vorenthalten, grad so die kleine "Was ist eine Prostituierte?" "Das sag ich dir lieber nicht." "Sags mir sonst geb ichs in Google ein!"

ich glaub vorher defragmentier ich meine festplatte, schmei? alle cds weg und installier l?wenzahn, teletubbies, pokemon usw auf meinem rechner. Dann lauf ich Amok. Das wird den Psychologen EINIGES zu denken geben!

Ich kam eben nicht ins Haus
weil der Schl?ssel klemmte oder so
und mein erster Gedanke war, wtf, haben die das Passwort ge?ndert...?

<-X-ile:Eskadar> aber mein therapeut hat schon immer gesagt, dass dieser exzessive Internetkonsum nicht gut f?r mich ist ^^
dann schlie? sein chatfenster und stell ihn auf ignore ^^
11.11.05 18:11


Treibe andere in den Wahnsinn

1. Verlasse immer das Kopierger?t mit folgenden Einstellungen: 200 verkleinern, A5 Papier, 99 Kopien.
2. Sitz in deinem Garten und zeige mit einem F?hn auf vorbeifahrende Autos, um zu sehen, ob sie langsamer werden.
3. F?lle drei Wochen lang entkoffeinierten Kaffee in die Kaffeemaschine. Sobald alle ihre Koffeinsucht ?berwunden haben, gehe ?ber zu Espresso.
4. Falls du ein Glasauge hast, tippe mit dem F?llfederhalter dagegen, wenn du mit jemandem sprichst.
5. Schreibe "F?r sexuelle Gef?lligkeiten" in die Verwendungszweck Zeile all deiner ?berweisungen.
6. Befestige Moskito-Netze rund um deinen Schreibtisch.
7. Singe in der Oper mit.
8. Bestehe darauf, die Scheibenwischer in allen Wetterlagen laufen zu lassen, um "deren Leistung zu erh?hen".
9. Antworte auf alles, was jemand sagt, mit "Das ist das, was DU glaubst!".
10. ?be das Nachmachen von Fax- und Modemger?uschen.
11. Hebe irrelevantes Material in wissenschaftlichen Artikeln hervor und sende sie deinem Chef.
12. Beende all deine S?tze mit "in ?bereinstimmung mit der Prophezeiung!".
13. Signalisiere, da? eine Konversation beendet ist, indem du die H?nde ?ber die Ohren legst.
14. Nimm deinen F?llfederhalter auseinander und schnippe "zuf?llig" die Patrone durch den Raum.
15. Rufe Zufallszahlen, wenn jemand am z?hlen ist.
16. Stelle deinen M?lleimer auf den Schreibtisch und beschrifte ihn mit "Eingang".
17. Stell die Farbe am TV so ein, da? alle Leute gr?n sind und erkl?re, da? du es so magst.
18. Benutze Heftklammern in der Mitte des Blattes.
19. Erforsche in der ?ffentlichkeit, wie langsam du ein kr?chzendes Ger?usch machen kannst.
20. Hupe und winke Fremden zu.
21. Ermutige deine Kollegen, in ein wenig Synchronstuhltanzen einzustimmen.
22. Lehne es im Restaurant ab, irgendwo an einen Tisch gesetzt zu werden und i? nur die Bonbons an der Kasse.
23. SCHREIB NUR IN GROSSBUCHSTABEN.
24. schreib nur in kleinbuchstauben.
25. ScHrEiB AbWeChSeLnD GrO?E UnD KlEiNe BuChStAbEn.
26. Benutze absolut keine Interpunktion egal wann
27. Jedesmal, wenn dich jemand bittet, etwas zu tun, frage, ob er Pommes-Frites dazu will.
28. Kaufe gro?e Mengen von diesen orangen Kegeln f?r den Stra?enbau und stell sie der ganzen Stra?e entlang auf.
29. Wiederhole die folgende Unterhaltung einige Duzend Male mit dir selbst: "H?rst du das?" - "Was?" - "Ach, vergi? es, schon vorbei!"
30. Entwickle eine unnat?rliche Angst vor Tackern.
31. H?pfe anstatt zu gehen.
32. Bestehe darauf, da? du die E-Mail Adresse "Xena_G?ttin_des_Feuers@Firmenname.com " oder Elvis_the_King@Firmenname.com
bekommst.
33. Schicke E-Mails an die restlichen Leute in der Firma, um Ihnen mitzuteilen, was du gerade tust. Zum Beispiel: "Wenn mich jemand braucht, ich bin auf Toilette."
34. Versuche die Wilhelm-Tell-Ouverture (The lone Ranger Theme) auf deinem Kinn zu klopfen. Wenn du fast fertig bist, sage "Nein, warte, ich hab es versaut", und wiederhole es.
35. Frage die Leute, welches Geschlecht sie sind.
36. W?hrend du eine Pr?sentation machst, zucke gelegentlich mit dem Kopf wie ein Sittich.
37. Stampfe auf die kleinen Ketchup-Beutelchen.
38. Gib beim McDrive an, da? du die Bestellung zum Mitnehmen willst.
39. Geh zu einer Dichterlesung und frage, warum sich die Gedichte nicht reimen.
40. Frage deine Mitarbeiter mysteri?se Fragen und schreib die Antworten auf einen Notizblock. Murmle etwas ?ber "psychologische Profile".
41. Sag deinen Freunden schon 6 Tage im Voraus, da? du nicht zu ihrer Party gehen kannst, weil du nicht in Stimmung bist.
42. Wenn du Leuten etwas ausleihst, ruf sie t?glich an und erinnere sie daran, da? sie im Falle eines Defekts das Ger?t zahlen m?ssen.
43.Ruf dich selbst ?ber die Sprechanlage. (Verstelle nicht deine Stimme.)
44.Schicke E-Mails an die restlichen Leute in der Firma, um ihnen mitzuteilen, was du gerade tust. Zum Beispiel: "Wenn mich jemand braucht, bin f?r ne Stunde auf Toiletteeeeeee.'
45.Stelle deinen Monitor so ein, da? seine Helligkeit das komplette B?ro erhellt. Bestehe gegen?ber anderen darauf, da? du das so magst.
46.H?pfe so oft wie m?glich, anstatt zu gehen.
47. Frage Leute in der ?ffentlichkeit, welchen Geschlechts sie sind.
11.11.05 17:26


DAU

Ein Super-DAU (d?mmster anzunehmender User)

Hotline: Hotline, Guten Tag.
DAU: Guten Tag, mein Name ist Daumeier. Ich habe ein Problem mit meinem Computer.
Hotline: Welches denn, Herr Daumeier.
DAU: Auf meiner Tastatur fehlt eine Taste !
Hotline: Welche denn ?
DAU: Die Eniki-Taste !
Hotline: Wof?r brauchen Sie denn diese Taste ?
DAU: Das Programm verlangt diese Taste.
Hotline: Was ist denn das f?r ein Programm ?
DAU: Das kenne ich gar nicht, aber es will, da? ich die Eniki- Taste dr?cke.
Ich habe schon die STRG-, die ALT- und die Gro?-Mach-Taste ausprobiert, aber da tut sich nichts.
Hotline: Herr Daumeier, was steht denn auf Ihrem Monitor ?
DAU: Eine Blumenvase.
Hotline: Nein, ich meine, lesen Sie mir mal vor, was auf Ihrem Monitor steht.
DAU: I beh emm.
Hotline: Nein, Herr Daumeier; was auf Ihrem Schirm steht,meine ich.
DAU: Moment, der h?ngt an der Garderobe.
Hotline: Herr Daumeier ............ !
DAU: So, jetzt habe ich ihn aufgespannt, da steht aber nichts drauf ?!?!
Hotline: Herr Daumeier, schauen Sie mal auf den Bildschirm und lesen Sie mir mal genau vor, was darauf geschrieben steht.
DAU: Ach so, Sie meinen ... oh, Entschuldigung. Da steht: "Please press any key to continue".
Hotline: Ach, Sie meinen die any-key-Taste. Ihr Computer meldet sich in Englisch.
DAU: Nein, wenn er was sagt, dann piepst er nur.
Hotline: ....... Dr?cken Sie mal die Enter-Taste.
DAU: Jetzt geht's. Das ist also die Eniki-Taste ! Das k?nnten die aber auch draufschreiben!
Vielen Dank und auf Wiederh?ren !
Hotline: ..... ????? ..... Bitte, bitte, keine Ursache !
11.11.05 17:21


Eine Frau glücklich machen ist einfach...

Eine Frau gl?cklich zu machen ist einfach...

Mann mu? nur ein ...

1. Freund
2. Partner
3. Liebhaber
4. Bruder
5. Vater
6. Lehrer
7. Erzieher
8. Koch
9. Mechaniker
10. Monteur
11. Innen-Architekt
12. Stylist
13. Elektriker
14. Sexologe
15. Gyn?kologe
16. Psychologe
17. Psychiater
18. Therapeut sein
und
19. zuvorkommend
20. sympathisch
21. durchtrainiert
22. liebevoll
23. aufmerksam
24. gentlemanlike
25. intelligent
26. einfallsreich
27. kreativ
28. einf?hlsam
29. stark
30. verst?ndnisvoll
31. tolerant
32. bescheiden
33. ehrgeizig
34. f?hig
35. mutig
36. entschieden
37. vertrauensvoll
38. respektvoll
39. hingebungsvoll
40. leidenschaftlich und vor allem
41. zahlungsf?hig sein.

Gleichzeitig, sollte er darauf achten, da? er

a) nicht eifers?chtig ist, und dennoch nicht uninteressiert

b) sich mit seiner Familie gut versteht, ihr aber nicht mehr Zeit widmet als der Frau

c) ihr Raum l??t, sich aber besorgt zeigt, wo sie war und was sie gemacht hat.

Sehr wichtig ist es

die Geburtstage, Jahrestage, Hochzeitstage, Namenstage, ihre Tage, Datum des ersten Kusses, Geburtstag ihrer Lieblingstante, ihres Lieblingsneffen oder ihrer Lieblingsfreundin... nicht zu vergessen.
Leider garantiert auch die perfekte Einhaltung dieser Ratschl?ge kein 100%iges Gl?ck. Sie k?nnte sich von einem perfekten und abgestimmten Leben eingeengt f?hlen und mit dem erstbesten Schluffi davonrennen, der ihr begegnet.

Und nun die andere Seite der Medaille:

Einen Mann gl?cklich zu machen ist - wie wir nun rasch erkennen werden - bei weitem nicht so leicht.

Denn, der Mann braucht:

1. Sex und
2. Essen

Die meisten Frauen sind mit diesen seinen Bed?rfnissen nat?rlich v?llig ?berfordert.

Was lernen wir daraus?

Harmonisches Zusammenleben ist gar nicht schwer - wenn die M?nner endlich erkennen w?rden, da? sie ihre Anspr?che ein klein wenig zur?ckschrauben m?ssen!
11.11.05 17:19


Moses

ich bin dumm und weiss nicht warum (oder wie man am besten weblogs vollf?llt^^)

Wie es wirklich war... (oder wie man es nicht machen sollte)

...und Moses stieg hinauf auf den Berg Sinai,geleitet von der Stimme Gottes.

Nachdem Moses einen Tag lang geklettert war, sah er zwischen zerkl?fteten Felsen das Licht.
Ein rotes, ?berirdisches Licht war es, wie das Funkeln eines feurigen Sterns.
Als es gr?n wurde, ging er weiter und erreichte die Stelle, welche Gott, der Herr ihm im Traum genannt hatte.
Er stolperte ?ber einen Ast und rieb sich das Knie, als Gott erschien und mit einer Stimme zu ihm sprach die klang wie das Donnergrollen....

"DU KNIEST VOR MIR, MEIN SOHN?"
"Schei?e! Hier liegen St?cke herum. Du k?nntest dir einen ungef?hrlicheren Platz aussuchen, um mich zu treffen!"
"MOSES, KLAGE NICHT. ICH HABE DICH AUSERW?HLT. ICH ERWARTETE DICH. ABER DU SIEHST M?DE AUS?!"
"Ja, und ich habe auch nix an den Ohren, Du brauchst also nicht so zu schreien! M?de? Sicher bin ich m?de, wir hatten gestern ein Fest!"
"Welches Fest? Mir zu Lobpreisen?"
"Ah, die Lautst?rke ist schon besser! ?h, nein, die Beschneidung meines Sohnes Samuel!"
"Ihr beschneidet eure Kinder, ich verstehe nicht...?"
"Wie, du verstehst nicht? Na, da vorne, na dahaa! ...die Pelle, du wei?t schon, h??"
"Was ist das f?r ein seltsames Ritual? Ist das von mir?"
"K?nnen wir auch mal was machen, was nicht von dir ist? Ist der Herr dann vielleicht beleidigt, oder was?"
"Lassen wir das. Trotzdem bist du zu sp?t!"
"?h, sorry, aber ich habe Deinen Anruf nicht gleich geh?rt!"
"Aber ich sandte Dir doch ein Zeichen!?"
"Jaja, du erschreckst mich verdammt noch mal zu Tode mit deinen brennenden Dornenb?schen! Ich kann sie gar nicht so schnell auspissen, wie du..."
"Moses, fluche nicht vor dem Angesicht des Herrn, sonst...!"
"Sonst was?"
"Vergiss es! Nun will ich dir geben wie versprochen die zehn Gebote, nach denen leben sollen die Menschen. Schreibe sie darnieder und bringe den Berg sie hinab!"
"Warum redest Du du so merkw?rdig? Bist du Yoda? Ausserdem hab ich nichts zum Schreiben!"
"Wie, du hast nichts zum Schreiben...?"
"Du hast mir nichts davon gesagt, da? ich was zu schreiben mitnehmen soll, verdammt! 'Moses', hast du gesagt, 'geh auf diesen Gottverdammten', ??h, also, 'geh auf diesen Berg, zerrei? dir dabei dein Beinkleid, frier dir den Arsch ab und bring was zu schreiben mit!' Das hast du gesagt, ja?"
"Nicht direkt!"
"Du hast es nicht gesagt!"
"Nun, ich dachte..."
"Du hast es nicht gesagt!"
"Ich ...."
"Du hast es nicht gesagt!!!"
"GUT! ICH HABE ES NICHT GESAGT! K?nnen wir jetzt anfangen? Du musst es dir dann eben merken!"
"Moment, Moment! Merken? Das ist nicht dein Ernst, oder?"
"Soll ich dir die zehn Gebote vielleicht auch noch in Steintafeln ritzen?"
"Ja, das w?r doch mal was, aber nicht zu gro?, ich muss sie ja nachher schleppen!"
"Ich h?tte mir vielleicht doch jemand anderen suchen sollen...."
"Schon OK, alles klar, ich bin soweit, was geht jetzt ab, Alter?"
"DAS ERSTE GEBOT: ICH BIN DER HERR, DEIN GOTT. DU SOLLST KEINE ANDEREN G?TTER NEBEN MIR HABEN!"
"Krass! Hast Du Angst vor der Konkurrenz, oder was?"
"Moses, so sage mir aus dem Herzen: W?rdest du andere G?tter anbeten neben mir?"
"Hmm, ich wei? nicht! Kannst du Regen machen?"
"Ob ich....NAT?RLICH, ICH BIN DER HERRSCHER ?BER DIE ELEMENTE !!!"
"Und kriegen wir auch mal was anderes au?er Manna?"
"Ist daran irgendwas nicht in Ordnung?"
"Schon gut, schon gut! Wir haben nur alle Durchfall auf das Zeug bekommen...mach weiter!"
"DAS ZWEITE GEBOT: DU SOLLST DEN NAMEN DES HERRN NICHT UNN?TZ GEBRAUCHEN!"
"Versteh ich nicht! Ich darf nicht mal Himmelherrgott oder so sagen?"
"Nein, Moses!"
"Gottverdammt?"
"NEIN!"
"Heilige Schei?e?"
"NEIINNN!!!"
"?h, wie w?r's mit: Teufel nochmal?"
"MOSES, HALTE EIN (DER BLASPHEMISCHEN WORTE), aber im Vertrauen, bei DEM misch ich mich nicht ein..."
"Ok, ok! Mach einfach weiter, wenn du denkst du bist soweit, ja? Auf Dein Zeichen - Du bist der Boss."
"DAS DRITTE GEBOT: DU SOLLST DEN FEIERTAG HEILIGEN!"
"Waasss? Schau dir den Mosche an, den faulen Sack, er..."
"Er hat sein Tagewerk getan, Moses, warum sollte er nicht die Fr?chte seiner Arbeit geniessen, wohingegen du....."
"W?hrend ich was? Ich h?te Ziegen! Ist daran was Schlechtes?"
"Nein, Moses! Jeder nutze seine ihm gegebene Gabe..."
"Gabe? Er knetet ein paar Brote, wer weiss schon, was er da alles reintut, kratzt sich am Sack und das wars..."
"Moses, z?rne ihm nicht! Ich spreche vom Sabbat, dem siebten Tag, an dem auch ich geruht habe, nachdem ich die Welt erschuf!"
"Wirst langsam alt, ja?"
"Ich weiss wirklich nicht, was mich bewog, dich zu w?hlen."
"Wenn Du es schon nicht wei?t..."
"DAS VIERTE GEBOT: DU SOLLST VATER UND MUTTER EHREN!"
"Warum? Mein Vater ist ein verfaulter Knochen. Ich ehre ihn ja, er liegt auf dem gr?ssten Karren und bekommt einmal in der Woche einen getrockneten Fisch. Das mit dem abgebrochenen Sonnenschutz war nicht meine Schuld. Hast du nicht noch einen Platz frei f?r ihn? Du kannst ihn vor deine T?re schieben, dann zieht's nicht so!"
"Moses, du sollst sie ehren, sie sind gottesf?rchtige Menschen. Und du bist aus ihren Lenden erschaffen!"
"Genau! Und weil ich ihre Lenden geerbt habe, hab ich jetzt auch die Gicht! Hier! Immer wenn ich SO mache!"
"Dann mach einfach nicht SO!"
"Na Klasse! Als Arzt jedenfalls taugst du nichts! Und meine Mutter? Die hat einen Hintern, das sich zehn Schafe dahinter verbergen k?nnten! Mosche und David haben ihren Rock einmal mit unserem G?stezelt verwechselt. Mann, was f?r ein Geschrei das war!"
"ENTSCHULDIGE MOSES, DAS IST NUN WIRKLICH DEIN PROBLEM!"
"Mein Problem, ja? Na klar! Wie geht' s jetzt weiter??"
"DAS F?NFTE GEBOT: DU SOLLST NICHT T?TEN!"
"Warum nicht??"
"Nun, ich hab's gesagt und..."
"Ich hab verstanden, was du gesagt hast! Du schreist ja schon wieder so! Was ist, wenn doch?"
"Wie bitte?"
"Was passiert, wenn ich doch jemand so, schnipp, am Hals eben?"
"Dann, ?h, dann erh?ltst du keinen Einlass ins Himmelreich!"
"Das ist alles?"
"Was hei?t das, das ist alles? F?r einen gl?ubigen Mann ist das Himmelreich das H?chste!"
"OK, OK! F?r einen gl?ubigen Mann! Was ist, wenn's aus Versehen passiert?"
"Aus Versehen, ja??"
"Stell dir vor, ich gehe an einem sch?nen Tag durch die Wiese und zertrete eine, ?h, sagen wir, Heuschrecke, was dann?"
"Das ist etwas Anderes!"
"Sagtest Du nicht, Herr, das alle Wesen gleich sind vor Deinem Angesicht?"
"Ja. Das sagte ich! Und ich meinte es auch so!"
"Aha, also!? Oder ich t?te dir zu Ehren eine Ziege, was dann?"
"MOSES, MOSES, DU GEHST MIR ECHT AUF DIE NERVEN HEUTE!"
"Schon gut, schon gut!! Mach weiter! Tu' dir keinen Zwang an! Mir muss man ja nix erkl?ren!"
"DAS SECHSTE GEBOT: DU SOLLST NICHT EHEHBRECHEN!"
"Wie sollte ich auch? Judith ist den ganzen Tag bei mir! Ich h?tte gar keine Gelegenheit, Sarah mit den dicken..."
"Auch wenn dein Weib NICHT da ist!!"
"Ach so! Na dann! Ist aber hart, das sag ich Dir! Was ist, wenn meine Frau wieder mal total ausl?uft? Ich denke jedes mal, der Jordan tritt ?ber die Ufer. K?nnt ich dann nicht....? "
"NEIN, AUCH DANN NICHT!"
"K?nntest du nicht wenigstens das abstellen. Warum bluten sie einmal im Monat wie die Tiere?"
"Das ist die Strafe f?r euer schamloses Treiben im Paradies!"
"Euer..??? HEY, das war nicht ICH!! Hier ist aber jemand ziemlich nachtragend! Mein Gott!"
"Nat?rlich bin ich dein Gott! Aber wir sollten jetzt weitermachen! Hier kommt mein n?chstes Gesetz:"
"DAS SIEBTE GEBOT: DU SOLLST NICHT..."
"Wie viele kommen denn noch?"
"Wie viele WAS?"
"Wovon spreche ich, oh Herr?! Gesetze, ?h, Gebote, was auch immer!"
"Moses, ich sagte dir, ich werde dir zehn Gebote geben! Zehn! Du h?rtest sechs, also folgen noch vier!"
"Wie w?rs mit drei?"
"Vier!"
"Drei!"
"MOSES, WAS SOLL DIESES GEFEILSCHE, WIR SIND HIER NICHT AUF EINEM BAZAR!"
"War'n Versuch! Sollte lustig sein! Humor ist also auch Fehlanzeige... OK, mach weiter!"
"DAS SIEBTE GEBOT: DU SOLLST NICHT STEHLEN!"
"Was ist das wieder f?r 'ne Schei?e!!"
"Moses, ich ersuche dich noch einmal, nicht zu fluchen!"
"Und wenn ich doch stehle?"
"Dann erh?ltst du keinen Einlass ins Himmelreich!"
"Das hatten wir doch schon! Das ist aber ein ziemlich dusseliges Gesetzbuch! Wie w?r's mit Eier ab?!"
"Wie bitte?"
"Tschuldige, du hast ja keine Eier! Ihr G?tter pflanzt euch ja durch Jungfernzeugung fort!"
"Wer sagt das?"
"Hmm, ??h, nur so Gerede unter den M?nnern, mach einfach weiter.."
"Gerede, ja? W?rdest du jetzt bitte, bitte zuh?ren?!"
"Ja, ja!"
"DAS ACHTE GEBOT: DU SOLLST NICHT FALSCHES ZEUGNIS ABLEGEN WIDER DEINEM N?CHSTEN!"
"Das ist doch Kappes!"
"Ach ja?"
"JA! Also neulich, da sag ich zu meiner Judith, der Ismail, was der Sohn von Joseph ist, der treibt's mit der Kuh von..."
"Moses!"
"...dem David, dem Zahnlosen, wie wir ihn nennen, und da hat die Judith es dem David erz?hlt und..."
"MOSES!"
"...der hat es Joseph erz?hlt und dann? Mann, der hat vielleicht ?rger bekommen! WAS IS??"
"Moses, genau das meine ich! Anstatt den rechten Weg ihn zu lehren, redest du schlecht ?ber ihn!"
"Vor's Maul gab's! Und? Hat's ihm geschadet? H??"
"DAS NEUNTE GEBOT: DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES N?CHSTEN HAUS!"
"H???? Siehst du hier ein Haus? Sieh dir diese beschissene Gegend doch einmal an, in die du uns gef?hrt hast!"
"Ich? DU hast sie hierher gef?hrt!"
"Jetzt bin ich schuld? Wir h?tten diesen Berg niemals erreicht!"
"Ein anderer h?tte es auch getan."
"Ich krieg die Motten! Ein anderer h?tte es auch getan! Auf die Erkl?rung hab ich gewartet! Schei?e Mann..."
"RUHE JETZT!"
"Ja, ja!"
"Moses! Du geringsch?tzt mich! Ich...."
"Du hast mich doch ins Leben geholt! Ich bin nach deinem Ebenbild erschaffen! Vielleicht m?chtest du ja mal mit Sarah...."
"TREIB'S NICHT ZU WEIT, MOSES!"
"DAS ZEHNTE GEBOT: DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES N?CHSTEN WEIB, KNECHT, MAGD, VIEH, NOCH ALLES, WAS SEIN IST!"
"Na Klasse! Das l?sst ja wenig Spielraum f?r Auslegungen, nicht wahr? Bin ich vielleicht ein Ziegenficker, wie die Griechen??"
"MOSES, NOCH EIN WORT UND ICH SCHICKE DICH UND DEIN VOLK 40 JAHRE DURCH DIE W?STE, WENN'S SEIN MUSS, IST DAS KLAR?!?"
"?h, hab ich dir schon mal gesagt, da? du lustig aussiehst, wenn du Dich aufregst?"....

Und es kam, wie es geschrieben steht..
14.10.05 18:54


Gratis bloggen bei
myblog.de